Wurmloch

Bei der Suche nach einem Buch habe ich hinter einem meiner Bücherregale eben dieses Wurmloch entdeckt, in dem das Buch vermutlich verschwunden ist. Irgendwo in einer anderen Galaxie lässt es sich ein gigantischer Bücherwurm wohl gerade schmecken. Wer auch immer dafür zuständig ist: So etwas hätte ich gerne im Büro, damit ich die Zeit zwischen den Pausen nicht auf dem kalten Klo verbringen muss.

Wormhole – While looking for a book, I discovered this wormhole behind one of my bookshelves, through which the book has probably disappeared. Somewhere in another galaxy, a gigantic bookworm enjoys a hearty meal. Whoever is responsible for it: I would like to have something like this in the office so that I don’t have to spend the time between breaks in the cold restroom.

Dann eben nicht

Ich bin nervös, wenn ich keinen Kaffee habe und werde nervös, wenn ich Kaffee trinke. Dann fällt mir der Becher herunter und ich werde noch nervöser, weil ich keinen Kaffee mehr habe. Vielleicht sollte ich morgens schon mit Bier beginnen.

Ok, skip it! – I get nervous when I don’t have coffee and get nervous when I drink coffee. Then the mug falls down and I get even more nervous because I don’t have coffee anymore. Maybe I should start with beer in the morning.

Die Welt ist alt

Manche Leute geraten ja schon in Panik, wenn sie ihr erstes graues Haar entdecken. Das hat die Welt lange hinter sich. Seit einigen zehntausend Jahren hat sie Mensch und darum ganz andere Probleme. Jetzt ist sie alt und grau und möchte sich gerne zur Ruhe setzen. Könnt Ihr sie also bitte künftig in Frieden lassen?

The world is old – Some people panic when they see their first gray hair. With that the world is done for a long time. For tens of thousands of years she have had man and therefore had completely different problems. Now she is old and gray and would like to retire. So can you please leave her alone in the future?

Unser Pfarrer Lübke (7)

Da nun die Fastenzeit zu Ende gehe, in der es nur Bier zu trinken gebe und zum Essen nur etwas zu trinken, klagt der Bürgermeister beim karsamstäglichen Frühschoppen im Wirtshaus, er habe nun wohl endgültig ein Alkoholproblem. Unser alter Pfarrer Lübke meint daraufhin verschmitzt, das sei schon wahr, aber er habe es sich darum zur Angewohnheit gemacht, jeden Tag bei einem schönen Glas Messwein Abendmahl zu feiern. Man müsse eben immer einen Ausgleich anstreben, das sei das Geheimnis eines glücklichen Lebens. Und außerdem, sagt er unter allgemeiner Zustimmung, habe auch er gerade ein Alkoholproblem, denn sein Glas sei leer und die nächste Runde gehe also auf ihn. Unser alter Pfarrer Lübke ist schon ein richtiger Filou.

Our Pastor Lübke – As the fasting period is coming to an end, in which there is only beer to drink and only liquids to eat, the mayor complains on Holy Saturday at the morning pint in the pub that he finally has an alcohol problem. Our old pastor Lübke then mischievously said that this was certainly true, but that is why he made it a habit to celebrate the Lord’s Supper every day with a nice glass of mass wine. You always have to strive for a balance, that’s the secret of a happy life. And besides, he says with general agreement, he too has a drinking problem at the moment, because his glass is empty and the next round is on him. Our old pastor Lübke is a real rouge.

Aus dem Familienalbum (43)

Der Höhepunkt unseres Osterfestes ist die traditionelle Kreuzigung des Verlierers des Eierpeckens des letztjährigen Osterfestes. Dabei werden in geselliger Runde die Reste des letzten Abendmahls verzehrt und die Onkel beweisen, dass sie Bier in Wasser verwandeln können. Die meisten Verlierer des Eierpeckens ziehen es jedoch vor, schon vor dem Fest in den Himmel aufzufahren. Deshalb haben wir so viel Verwandtschaft in Australien.

From the family album – The highlight of our Easter festival is the traditional crucifixion of the loser from last year’s egg-pecking, a game in which someone has to break an easter-egg of an opponent with his own easter-egg. The remains of the Last Supper are consumed in good company and the uncles prove that they can turn beer into water. Most egg-pecking losers, however, prefer to go to heaven before the feast. That is why we have so much kinship in Australia.

Ich gehöre wohl zu ‚ihnen’

Heute in der U-Bahn habe ich meine Fahrkarte entwertet. In gewissen Kreisen würde mir das mittlerweile den Vorwurf einbringen, das arme Ding ‚gecancelt’ zu haben. Zurecht.

I probably belong to ‚them‘ – Today on the subway I validated my ticket. In certain circles that would meanwhile lead to the accusation that I ‚canceled‘ the poor thing. Rightly so.