Die Abenteuer von Pavel Havel (2)

Eines Tages wurde Pavel Havel, der berühmte tschechische Großmeister aller Klassen von seiner Frau aus Wut über eine Nichtigkeit aus dem Fenster geworfen. Weil aber Pavel Havel wusste, was aus so einer Sache an Unheil erwachsen kann und die Nichtigkeit wirklich nicht der Rede wert war, machte er auch kein Aufhebens davon, sondern stürzte sich sogleich selbst ein weiteres Mal aus dem Fenster, und dann ein drittes und ein viertes Mal, und dies tat er solange, bis sich die Menschenmenge auf der Straße unterhalb des Fensters aus Überdruss und Langeweile zerstreute.

The adventures of Pavel Havel
One day, Pavel Havel, the famous Czech grandmaster of all classes, was thrown out the window by his wife out of anger over something nothing. But because Pavel Havel knew what disaster could result from such a thing and the negligence was really not worth mentioning, he made no fuss about it, but immediately rushed himself out of the window one more time, and then a third time and a fourth, and he did so until the crowd in the street below the window of weariness and boredom dispersed.

Erschienen / Published in Titanic 10/2020

Nur konsequent, Berufsschule für Mediengestaltung in Fürth,

ist es, dass deine Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern zum Blockunterricht anreisen müssen, weil ein in Zeiten der Pandemie u.U. angesagter Online-Unterricht den Auszubildenden ein völlig falsches Bild der bundesdeutschen Medienrealität vermitteln würde. Davon, dass es sich um „Neuland“ handelt, von dem eigentlich keiner so recht weiß, ob man nicht vielleicht doch in Indien gelandet ist, kann man sich auf deiner homepage überzeugen, auf der schon jetzt „Informationen zur Abschlussprüfung Sommer 2015“ angekündigt werden, freilich ohne funktionierenden link. Weiter so! Titanic

It’s only consistent, vocational school for media design in Fürth,
that your students from all over Bavaria have to travel to block lessons, because in times of pandemic an online lesson would give the trainees a completely wrong picture of the German media reality. You can see for yourself that this is „new territory“, which nobody really knows whether you might have landed in India after all, on your homepage, on which „Information on the final exam summer 2015“ is already announced, of course without a working link. Keep it up! Titanic

Erschienen / published in Titanic 10/2020

Namenskunde (1)

Der Ortsname Froschkern wurde 1439 zum ersten Mal erwähnt, und zwar unter Alkoholeinfluss. Mehr ist nicht bekannt.

Onomastics
The toponym Froschkern (core of a frog) was first mentioned in 1439 under the influence of alcohol. Nothing more is known.

Erschienen / published in Titanic 9/2020

Hallo Julia!

Du hast bei Spiegel-online unter die Nachricht, dass in München sechs Personen mit einem PKW in eine Menschenmenge gefahren sind, um anschließend auf die Opfer einzuprügeln, kommentiert: „6 Personen. Da weiß jeder, was das für Leute sind.“ Natürlich weiß jeder, dass es sechs Clowns waren, sonst hätten sie niemals in dem Auto Platz gefunden. Oder was meinst du? Grüßle: Titanic

Hello Julia!
At Spiegel-online, you commented on the news that six people drove into a crowd in Munich in a car and then beat the victims: “6 people. Everyone knows what kind of people they are.” Of course, everyone knows that there were six clowns, otherwise they would never have fit in the car. Or what do you mean? With little regard: Titanic

Erschienen / published in Titanic 9/20

Wie, Schröder Gerd,

haben Sie das wieder angestellt? Da hat sich Äthiopien ein Jahrhundertbauwerk gegönnt und es Ihnen gewidmet: Der Grand-Ethiopian-Renaissance-Dam („Gerd“) ist bis zu 155 Meter hoch, also nur geringfügig kleiner als Ihr Ego, und durchschneidet mit seiner Mauer kilometerweit das Niltal. Sein Reservoir soll dreimal so groß werden wie der Bodensee. Respekt. Irgendetwas müssen Sie wohl richtig gemacht haben, aber was? Ratlos: Titanic

How, Schröder Gerd,
did you do that again? Ethiopia has given itself a building of the century and dedicated it to you: The Grand Ethiopian Renaissance Dam („Gerd“) is up to 155 meters high, which is only slightly smaller than your ego, and cuts through the Nile Valley with its wall for miles. Its reservoir is said to be three times the size of Lake Constance. Respect. You must have done something right, but what? Perplexed: Titanic

Erschienen / published in Titanic 9/20

Du, „Ambulanter Pflegedienst Lazarus“ aus München,

muss man dich eigentlich erst von den Toten auferstehen lassen, wenn man dich braucht, oder willst du andeuten, man brauche sich gar nicht die Mühe machen, dich zu rufen, wenn man nicht mindestens tot ist? Would prefer not to: Titanic

You, „Lazarus Outpatient Nursing Service“ from Munich,
do you really have to let yourself be resurrected from the dead when you are needed, or do you want to suggest that we do not have to bother calling you if we are not at least dead? Would prefer not to: Titanic

Erschienen / Published in Titanic 7/2020

Raum und Zeit

Neulich fuhr ich durch die Provinz und mein Weg führte mich durch Dörfer und Weiler. Nur selten sah ich einen Menschen und wenn doch, folgte mir ein Blick, in dem Erstaunen sich mit Misstrauen mischte. Die Orte trugen Namen, deren Bedeutung mir verschlossen blieb, so wie auch die Häuser wenig einladend und dumpf in der eintönigen Landschaft herumstanden. Sie sahen sich alle nicht nur ähnlich, bald meinte ich, im Kreis zu fahren, gefangen in einer Raumzeitschleife zwischen Vorkriegshausen und Langweiler. Zum Glück kam ich dann an einem hässlichen Gewerbegebiet vorbei.

Space and Time
The other day I drove through the province and my way led me through villages and hamlets. Only rarely did I see a human being, and if so, a look followed me, in which astonishment mingled with mistrust. The places bore names, the meaning of which remained incomprehensible, just as the houses stood uninvitingly and dully in the monotonous landscape. Not only did they all look alike, but I soon thought I was riding in circles, caught in a space-time loop between Prewarborough and Boringstoke. Luckily I passed an ugly commercial area.

Erschienen / published in Titanic 7/2020

Nice, Internationaler Währungsfonds (IWF)!

Du hast Pakistan im Kampf gegen die Corona-Krise einen Notkredit in Höhe von rund 1,3 Milliarden Euro gewährt. Mit der Finanzhilfe könne mehr Geld für Gesundheit ausgegeben werden. Nun hat Pakistan Milliarden in Atomwaffen gesteckt, die Taliban finanziert und führt zugleich einen jahrzehntelangen Krieg gegen Indien, der sicher auch kein Schnäppchen ist. Du, IWF scheinst da sehr nachsichtig zu sein, oder hat man dir ein Angebot gemacht, das du nicht ablehnen konntest? Die nächste Milliarde bitte zu uns, Schufa ist okay! Titanic

Nice, International Monetary Fund (IMF)!
You granted Pakistan an emergency loan of around 1.3 billion euros in the fight against the corona crisis. With the grant, more money could be spent on health. Now Pakistan has put billions in nuclear weapons, financed the Taliban and at the same time waging a decade-long war against India, which is certainly not a bargain. You, IMF, seems to be very forgiving, or has an offer been made that you couldn’t refuse? The next billion please to us, credit ratings are okay! Titanic

Erschienen / published in Titanic 6/2020

Sagt mal, österreichische Gastronomen,

geht’s noch? Ein halber Liter Apfelschorle ist also ein „Jugendgetränk“! Zu unserer Zeit hätte es so etwas nicht gegeben! Damals mussten wir Bier und Wein aus der Flasche saufen, weil unsere Eltern noch wussten, wie man Kinder vernachlässigt; aber die heutige Jugend wird im Übermaß verwöhnt, ist darum komplett verweichlicht und ahnt vermutlich gar nicht, wie das ist, sich nach einer Flasche Schnaps die Seele aus dem Leib zu kotzen. Die denken doch nur an die Karriere, sind ständig am Lernen, wollen alle das Abitur machen und hinterher viel Geld verdienen! Die Blagen sollen gefälligst das Faulenzen üben und sich das Hirn weichkiffen! Fassungslos: Titanic

Say, Austrian gastronomers,
are you crazy? Half a liter of apple spritzer is a „youth drink“! In our time there would have been no such thing! Back then we still had to drink beer and wine from the bottle because our parents still knew how to neglect children, but today’s youth are spoiled in excess, so they are completely soft and probably don’t even know what it’s like to puke out your guts after a bottle of Schnapps. They only think about their careers, are constantly learning, they all want to graduate and earn a lot of money afterwards! These spoiled brats should be supposed to laze around and puff their brains soft! Stunned: Titanic

Erschienen / published in Titanic 5/2020

Und übrigens, Literaturbetrieb,

nachdem uns jüngst schon die Lindemannschen Ergüsse sowas von am knackigen Hintern vorbeigegangen sind, erwägen wir, uns künftig im schönen ungarischen Örtchen Pornóapáti niederzulassen. Von dort aus betrachtet wirken all die verzweifelten Versuche, deinen welken Leib mit dirty talking attraktiver zu quatschen noch eine Koksspur alberner. Immer mitten in die Fresse: Titanic

And by the way, literature business,
after Lindemann’s poetic effusions couldn’t have bothered us less, we are considering settling in the beautiful Hungarian village of Pornóapáti in the future. From there, all the desperate attempts to chatter your withered body more attractive with dirty talking seem even more silly. Always in the face: Titanic

Erschienen / published in Titanic 5/2020