Hört auf Eure Mütter!

Als der kleine Frosch noch viel kleiner war, hat ihm seine Mutter morgens vor dem Schlafengehen immer noch ein Märchen vorgequakt. Am liebsten hörte er die Geschichte von dem kleinen Frosch, der von einem bösen Storch verzaubert wird und sich in einen hässlichen Prinzen verwandelt, bis er von einer schönen Fröschin geküsst und damit erlöst wird. Als der sehr kleine Frosch dann ein kleiner Frosch geworden war und seit Jahr und Tag jede Nacht am selben Teich das langweilige Gequake der langweiligen Kollegen ertragen musste, hatte er die Hoffnung schon lange aufgegeben, dass einmal ein Storch etwas Abwechslung in sein ödes Dasein bringen würde. Eines Abends entschloss er sich aber, nicht zum Teich hinunter zu hüpfen, sondern in die andere Richtung, und nachzusehen, was es dort gab. Er war sehr aufgeregt, denn seine Mutter hatte ihn stets ermahnt, sich nicht zu weit vom Teich zu entfernen, da man sonst vom bösen Storch gefressen werde. Was Mütter eben so daherquaken. Also hüpfte er den Hang hinauf, bis er auf eine graslose harte Ebene kam. In der Ferne sah er zwei Lichter lustig funkeln und so hüpfte er neugierig darauf zu. Das war die Geschichte vom kleinen Frosch.

Listen to your mothers! – When the little frog was much smaller, his mother used to croak to him a fairy tale in the morning before he went to bed. He loved hearing the story of the little frog who was enchanted by an evil stork and turned into an ugly prince until he was kissed by a beautiful lady frog and thus redeemed. When the very small frog then became a small frog and had to endure the boring croaking of boring colleagues at the same pond every night for years and days, he had long since given up hope that a stork would bring some variety to his dull existence. One evening, however, he decided not to hop down to the pond but instead to hop in the other direction and see what was there. He was very excited because his mother had always warned him not to stray too far from the pond, otherwise the evil stork would eat him. Like mothers do croak. So he hopped up the slope until he came to a grassless hard plain. In the distance he saw two lights twinkling merrily and so he curiously hopped towards them. That was the story of the little frog.

Na endlich!

Es kommt am Ende doch zusammen, was zusammen gehört: Das FDP-geführte Verkehrsministerium und der ADAC haben sich getraut! In den einschlägigen Gazetten munkelte man ja schon seit Jahrzehnten, dass da mehr ist als nur eine Seelenverwandtschaft. Nun endlich ist es offiziell: Die nicht mehr ganz so jungen Leute haben es getan und sich in der wunderschönen Kathedrale St. Lambsdorff auf Christian Lindners Privatinsel da Ja-Wort gegeben. Anschließend ging es im knallgelben Panoramabus auf Hochzeitsreise nach Panama, wo sich die Offshore-Konten schon auf Besuch aus der Heimat freuen.

Well finally! – In the end, what belongs together comes together: the FDP-led Ministry of Transport and the ADAC dared to do it! In the relevant gazettes it has been rumored for decades that there is more than just a soul mate. It’s finally official: the not-so-young people did it and tied the knot in the beautiful St. Lambsdorff Cathedral on Christian Lindner’s private island. Then they went on their honeymoon to Panama in the bright yellow panoramic bus, where the offshore accounts are already looking forward to visitors from home.

Das Haus vom Nikolaus

Falls sich wer wundert, weshalb der Nikolaus heute nicht gekommen ist: Er hat sein miserabel gedämmtes Haus am Nordpol verkauft (die hohen Strompreise!) und sich dafür eine lustige Hüpfburg in Süditalien gekauft, wo es noch schön warm ist. Schließlich ist der Nikolaus auch nicht mehr der Jüngste und muss auf seine Gesundheit achten. Sollten Sie dennoch Süßigkeiten im Schuh oder Strumpf vorfinden, war es vermutlich nur der nette Arbeitskollege.

Santa’s house – In case anyone is wondering why St. Nicholas didn’t come today: He sold his miserably insulated house at the North Pole (the high electricity prices!) and bought a fun bouncy castle in southern Italy, where it’s still nice and warm. After all, Santa Claus is no longer the youngest and has to take care of his health. If you still find sweets in your shoe or stocking, it was probably just your nice work colleague.

Klimawandel

Alles hat zwei Seiten, auch der Klimawandel. Natürlich ist es nicht so toll, dass sich die Erde erwärmt, aber wenn es wie neulich nicht Hunde und Katzen regnet, sondern statt widerlich nasskalter Flocken kleine kuschelige Welpen schneit, kann sich wirklich niemand, der noch ganz bei Trost ist, ernsthaft beschweren.

Climate change – Everything has two sides, including climate change. Of course it’s not so great that the earth is warming up, but when it’s not raining dogs and cats like the other day, but instead of disgustingly wet and cold flakes it is snowing little cuddly puppies, really no one who is still in their right mind can seriously complain.

Humane Schlachtung

Als die Metzgerinnung in Deggendorf neulich eine neue Methode der Betäubung vor der Weideschlachtung ausprobierte, war es auch wieder nicht recht, denn das Fremdenverkehrsamt jammerte sogleich, die Betäubung mit Gas schon auf der Weide sei grundsätzlich keine schlechte Idee, aber es sei nicht so klug, das ausgerechnet auf der Weide neben dem Campingplatz zu machen. Es seien zwar bloß ein paar norddeutsche Touristen erstickt, aber auch das sei nicht gut fürs Geschäft und der Fleischertrag sei auch nicht wirklich relevant.

Humane slaughter – When the butchers‘ guild in Deggendorf recently tried out a new method of stunning before slaughtering on the pasture, it wasn’t right either, because the tourist office immediately complained that stunning with gas on the pasture was not a bad idea in principle, but it was not so wise to do that on the pasture next to the campsite of all places. Only a few North German tourists were suffocated, but that wasn’t good for business anyway, and also the meat yield wasn’t really relevant.

Wen interessiert schon, wie spät es ist?

Wie jedes Mal wartete Rolex Reiner vergeblich auf Porsche Paul oder Yacht Jan, weil die mit ihren Statussymbolen lieber durch die Gegend und über das Meer fuhren, als sich von Rolex Reiner ständig und ungefragt die Uhrzeit ansagen zu lassen.

Who cares what time it is? – As always, Rolex Reiner waited in vain for Porsche Paul or Yacht Jan, because they preferred to drive around and across the sea with their status symbols than to have Rolex Reiner tell them the time constantly and without being asked.

Ausnahme

Hier hat ausnahmsweise alles Hand und Fuß. Wenn es doch nur immer so wäre!

Exception – For once, everything makes sense here. If only it were always like this!

(in German: ‚to have hand and foot‘ means ‚to make sense‘)