Neues aus dem Wald (10)

Auch im Wald hat die Pandemie zu gesellschaftlichen Verwerfungen geführt. In manchen Rudeln wurde so hart um Masken und Impfungen gestritten, dass man sich nun aus dem Weg geht und nicht einmal mehr miteinander röhrt.

News from the forest – The pandemic has also led to social upheavals in the forest. In some packs, masks and vaccinations were argued so hard that they now avoid contact and don’t even roar with each other.

Aus dem Familienalbum (47)

Bei Familientreffen müssen neuerdings Warnschilder aufgestellt werden, weil unser Stammbaum offenbar einige Schwachstellen aufweist. Nachdem neulich ein sehr vertrockneter Onkel im Fallen einige Tanten erschlagen hat, meinten einige Cousins sogar, unsere Familie sei im Innersten verfault und also nicht mehr zu retten. Einige Großmütter haben ihnen das mit einigen kräftigen Ohrfeigen vergolten und nun hat man sich darauf geeinigt, die Schilder aufzustellen und die Verantwortung für den desaströsen Zustand der Sippe auf die schon verstorbenen Familienmitglieder abzuwälzen.

From the family album – Recently warning signs have to be put up at family get-togethers because our family tree apparently has some weaknesses. After a very withered uncle recently killed some aunts while falling, some cousins even said that our family was rotten at heart and could no longer be saved. Some grandmothers rewarded them with some hard slaps in the face and now it has been agreed to put up the signs and to shift the responsibility for the disastrous state of the clan onto the family members who have already died.

Neues aus dem Wald (9)

Obwohl die Pandemie noch nicht vorbei ist und viele noch nicht geimpft wurden, sieht man im Wald vermehrt vor allem junge Bäume in inniger Umarmung. Wenn man sie darauf hinweist, dass sie wenigstens ihre Masken aufsetzen sollen, bewerfen sie einen mit trockenen Ästen. Förster befürchten, dass diese Generation später einmal höchstens zu Brennholz verarbeitet werden kann.

News from the forest – Although the pandemic is not over yet and many have not yet been vaccinated, you can see more and more young trees in close embrace in the forest. If you tell them to at least put on their masks, they throw dry branches at you. Foresters fear that later this generation will at most be processed into firewood.

Wie es wirklich war (5)

Heute vor 135 Jahren ertrank bei Schloss Berg im Würmsee, dem heutigen Starnberger See, König Ludwig II. von Bayern. Was sich in jener regnerischen Nacht tatsächlich ereignete, wird wohl auf ewig ein Geheimnis bleiben, doch noch heute erzählt man sich in der Gegend, der König sei nur deshalb erst nach Stunden gefunden worden, und hätte womöglich sogar gerettet werden können, wenn nicht die verantwortlichen Hofschranzen und Minister, wie alle Mitglieder bayerischer Regierungen seit jeher, ob adlig oder nicht, zu dumm gewesen seien, den ordentlich ausgeschilderten Rettungsweg zu finden.

How it really was – 135 years ago today, King Ludwig II of Bavaria drowned near Berg Castle in the Würmlake, today’s Lake Starnberg. What actually happened on that rainy night will probably remain a secret forever, but still today people in the area say that the king was only found hours afterwards and might even have been saved, if not those responsible courtiers and ministers, like all members of Bavarian governments always, whether noble or not, have been too stupid to find the properly signposted emergency route. (on the sign: emergency route)

Ein Lob der Bürokratie

Der Bau der einzigen Pyramide nördlich der Alpen zog sich aufgrund einer Meinungsverschiedenheit zwischen dem städtischen Baureferat und der Regierung von Oberbayern so dermaßen in die Länge, dass nach einigen tausend Jahren das Pyramidenbauen nicht nur aus der Mode gekommen war, sondern das Projekt aufgrund einer neuen Verordnung der unteren Umweltschutzbehörde sowieso nicht mehr zu realisieren gewesen wäre. Der Bund der Steuerzahler war ausnahmsweise zufrieden.

Kudos to the bureaucracy – The construction of the only pyramid north of the Alps was so protracted due to a difference of opinion between the municipal building department and the government of Upper Bavaria that after a few thousand years building pyramids was not only out of fashion, but due to a new decree by the lower environmental protection authority the project would no longer have been realized anyway. The taxpayers association was satisfied for once.

Träume nicht dein Leben

Weil der kleine Drache, wie man weiß, nicht Feuerwehrmann werden durfte, kaufte er sich einen Feuerlöscher und wartete darauf, dass es brennt. Da es aber partout nicht brennen wollte, half er bisweilen etwas nach und wartete am Fenster auf einen Passanten, den er löschen konnte. Leider waren die Passanten meist schon völlig verbrannt, bevor er seinen kleinen Hund davon überzeugen konnte, ihm den Feuerlöscher zu überlassen, den jener bewachte, obwohl das vollkommen unnötig war. Der kleine Hund wäre nämlich so gerne ein berühmter Wachhund geworden, aber das ist eine andere Geschichte.

Don’t dream your life – Because the little dragon was not allowed to become a firefighter, as we know, he bought a fire extinguisher and waited for it to burn. But since it didn’t want to burn at all, he sometimes helped a little and waited at the window for a passer-by, whom he could put out. Unfortunately, most of the passers-by were completely burned before he could convince his little dog to let him have the fire extinguisher, which he was guarding, even though it was completely unnecessary. The little dog would have loved to become a famous watchdog, but that’s another story.

Krise

Um den Einzelhandel steht es wahrlich nicht gut. Aufgrund der Pandemie hat der Laden um die Ecke seit über einem Jahr geschlossen. Man kann zwar etwas bestellen, aber es gibt so gut wie nichts mehr. Ich brauche weder ein paar halb verwelkte Rosen noch eine Dankeskarte für die Großeltern. Meine Großeltern sind alle tot und dafür bin ich ihnen nicht dankbar. Und Rosen habe ich noch nie gemocht. Für das Schnapsglas hätte ich vielleicht Verwendung, aber der Arzt hat mir abgeraten. Wo soll das alles enden?

Crisis – The retail sector is really not doing well. Due to the pandemic, the corner store has closed for over a year. You can order something, but there is almost nothing left. I don’t need a couple of half-withered roses or a thank you card for the grandparents. My grandparents are all dead and I am not grateful to them for that. And aside from that I’ve never liked roses. I might have a use for the shot glass, but the doctor advised against it. Where is all of this supposed to end?

Optische Täuschung

Was wie eine Satellitenaufnahme aussieht, ist in Wahrheit ein Stück Schorf, das mir nach dem letzten Sonnenbrand auf der Schulter gewachsen ist. Aber auch das ist eine optische Täuschung, denn als ich den Schorf unter dem Mikroskop betrachtete, musste ich feststellen, dass es sich um Frankreich handelt. Bei sehr starker Vergrößerung konnte ich sogar den Eiffelturm in Paris sehen. Da ich keine Idee hatte, was ich mit Frankreich anfangen sollte, habe ich es in einen Briefumschlag gesteckt und nach Brüssel an die Europäische Kommission geschickt. Sollen die sich mal um Frankreich kümmern.

Optical illusion – What looks like a satellite image is actually a piece of scab that grew on my shoulder after the last sunburn. But that too is an optical illusion, because when I looked at the scab under the microscope, I discovered that it was France. At very high magnification I could even see the Eiffel Tower in Paris. Since I had no idea what to do with France, I put it in an envelope and sent it to the European Commission in Brussels. Let them take care of France.

Neues vom Wohnungsmarkt (7)

Die Wohnungsnot treibt in München immer schlimmere Blüten. Heinz B. ist Untermieter bei einem Studenten, der seinen Neoprenanzug für 500 Euro zur Verfügung stellt. Der selbständige Heizungstechniker B. ist dennoch nicht völlig unzufrieden. Im Sommer sei das draußen ganz angenehm und im Winter sei er sowieso immer auf Montage. Unangenehm sei allerdings, dass er nicht im Liegen schlafen könne und erst ans Fenster klopfen müsse, bevor er nachts mal auf die Toilette könne.

News from the housing market – The housing shortage is growing worse and worse in Munich. Heinz B. is subtenant with a student who provides his wetsuit for 500 euros. The independent heating technician B. is still not completely dissatisfied. In summer it is very pleasant outside and in winter he is always away on a construction job anyway. It is unpleasant, however, that he cannot sleep lying down and has to knock on the window before he can go to the toilet at night.

Immer dieses Gemecker!

Nachdem Politik und Industrie sich darauf geeinigt haben, dass Personenkraftwagen künftig weder Stickoxide noch andere Schadstoffe ausstoßen dürfen, sondern ausschließlich Kirschblütenblätter, mehren sich die Beschwerden, besonders in gutbürgerlichen Stadtvierteln, die Straßenreinigung würde ihre Aufgaben vernachlässigen und die Kinder würden nur darum den Dreck mit vollen Händen in die Wohnungen tragen können.

Always this bitch! – After politics and industry have agreed that passenger cars should not emit nitrogen oxides or other pollutants in the future, but only cherry blossom petals, the complaints are increasing, especially in middle-class city districts, street cleaning would neglect its tasks and only for that reason the children would carry hands full of dirt into the apartments.