Wie zu erwarten war

Als es ans Sterben ging und mein ganzes Leben wie ein Film vor mir ablief, wurde es plötzlich dunkel, ausgerechnet an der spannendsten Stelle: Filmriss! Eh klar, dass bei einem alten Sack wie mir auch diese Technik veraltet ist. Jetzt muss ich nicht nur weiterleben, sondern werde auch nie erfahren, wie es ausgegangen wäre.

As it was to be expected – When it came to dying and my whole life ran like a film in front of me, it suddenly got dark, of all things at the most exciting point: blackout! It’s clear that with an old sod like me this technology is out of date. Now not only do I have to go on living, but I will never know how it would have turned out.

Erschienen / published in Titanic 3/2021

Abgestürzt

Da der Mond zur Zeit als Statist in romantischen Komödien wenig gefragt ist, verdient er sich ein Zubrot als Hochseilartist. „Ich bin es ja gewöhnt, in der Höhe zu arbeiten, das ist nicht das Problem. Aber immer wieder klauen mir ein paar Halbstarke die Münzen aus dem Hut und bis ich unten bin, sind die schon über alle Berge.“

Fallen – Since the moon is currently in little demand as an extra in romantic comedies, she earns extra income as a tightrope artist. “I’m used to working at heights, that’s not the problem. But again and again a couple of youngsters steal the coins out of my hat and by the time I get down they’ll be over the mountains.“

Erschienen / published in Titanic 2/2021

Die letzte Grenze

Worüber der Deutsche Alpenverein kaum ein Wort verliert, weil es ihm so peinlich ist: Die Kirchturmspitze, der letzte unbestiegene Gipfel der bayerischen Alpen, der so heißt, weil er halt so aussieht, ist neulich dann doch erobert worden, und zwar von einem japanischen Touristen, der sich dessen gar nicht bewusst war. Der alte Untermoser Sepp hat es aber schon immer gesagt. „Buam!“, hat er gesagt, „Wenn ich nicht schon so klapprig wäre, dann hätt ich die Spitze schon längst genommen!“ Aber die Jungen haben ihn nur ausgelacht. „Ja freilich, Sepp!“ haben sie ihn aufgezogen. Aber alle waren sie zu feige, die Steilwände in Angriff zu nehmen. Bis dann eben der Japaner kam und zufällig entdeckt hat, dass im Inneren des Berges eine vom Wasser ausgewaschene Treppe bis auf den Gipfel führt. Der DAV sagt, dass das keine richtige Erstbesteigung sei und man einen Berg schon von außen bezwingen müsse und auch der alte Untermoser Sepp sagt etwas Ähnliches, aber es hört schon niemand mehr zu.

The final frontier
What the German Alpine Association hardly says a word about because it is so embarrassing: The top of the Church Tower, the last unclimbed peak in the Bavarian Alps, which is called like that because it looks like that, was recently conquered by a japanese Tourist who wasn’t even aware of it. The old Untermoser Sepp has always said it. “Boys!” he said, “If I weren’t already so rickety, then I would have taken the summit long time ago!” But the boys just laughed at him. „Yes, of course, Sepp!“ they teased him. But they were all too cowardly to tackle the steep walls. Until the Japanese came and discovered by chance that inside the mountain a staircase washed out by the water leads to the peak. The Alpine Association says that this is not a real first ascent and that you have to conquer a mountain from the outside and the old Untermoser Sepp says something similar, but nobody is listening anymore.

Erschienen / published in Titanic 1/2021

Die Abenteuer von Pavel Havel (1)

Eines Tges km Pvel Hvel, dem berühmten tschechischen Großmeister ller Klssen gnz plötzlich der Buchstbe bhnden. Weil er ber bhnden km, wollte niemnd Pvl Hvel gluben, d er j den Vokl nicht mehr usprechen konnte. Es km noch schlimmer! Pltzlch kmn hm ch ll ndrn Vkl bhndn: Ncht nr ds, sndrn ch ds nd ds. Sgr ds wr ncht mhr d! Vrflxt! – Dch s wr d tschchsche Sprche rfndn!

The Adventures of Pavel Havel
One dy Pvel Hvel, the fmous Czech grnd mster of ll clsses, suddenly lost the letter. But becuse it ws lost, nobody wnted to believe Pvel Hvel, since he could no longer pronounce the vowel. It got worse! Sddnly h lst ll thr vwls: Nt nly th, bt ls the nd th. vn th ws n lngr thr! Drn! – Bt tht’s hw th Czch lngg ws nvntd!

Erschienen / published in Titanic 12/2020

Anmerkung: Pavel Havel hat bestätigt, dass es vollkommen mit den Gesetzen der Natur und des Menschen vereinbar ist, dass sein erstes Abenteuer nach seinem zweiten veröffentlicht wird.

Note: Pavel Havel has confirmed that it is completely compatible with the laws of nature and man that his first adventure should be published after his second.

Die Abenteuer von Pavel Havel (2)

Eines Tages wurde Pavel Havel, der berühmte tschechische Großmeister aller Klassen von seiner Frau aus Wut über eine Nichtigkeit aus dem Fenster geworfen. Weil aber Pavel Havel wusste, was aus so einer Sache an Unheil erwachsen kann und die Nichtigkeit wirklich nicht der Rede wert war, machte er auch kein Aufhebens davon, sondern stürzte sich sogleich selbst ein weiteres Mal aus dem Fenster, und dann ein drittes und ein viertes Mal, und dies tat er solange, bis sich die Menschenmenge auf der Straße unterhalb des Fensters aus Überdruss und Langeweile zerstreute.

The adventures of Pavel Havel
One day, Pavel Havel, the famous Czech grandmaster of all classes, was thrown out the window by his wife out of anger over something nothing. But because Pavel Havel knew what disaster could result from such a thing and the negligence was really not worth mentioning, he made no fuss about it, but immediately rushed himself out of the window one more time, and then a third time and a fourth, and he did so until the crowd in the street below the window of weariness and boredom dispersed.

Erschienen / Published in Titanic 10/2020

Raum und Zeit

Neulich fuhr ich durch die Provinz und mein Weg führte mich durch Dörfer und Weiler. Nur selten sah ich einen Menschen und wenn doch, folgte mir ein Blick, in dem Erstaunen sich mit Misstrauen mischte. Die Orte trugen Namen, deren Bedeutung mir verschlossen blieb, so wie auch die Häuser wenig einladend und dumpf in der eintönigen Landschaft herumstanden. Sie sahen sich alle nicht nur ähnlich, bald meinte ich, im Kreis zu fahren, gefangen in einer Raumzeitschleife zwischen Vorkriegshausen und Langweiler. Zum Glück kam ich dann an einem hässlichen Gewerbegebiet vorbei.

Space and Time
The other day I drove through the province and my way led me through villages and hamlets. Only rarely did I see a human being, and if so, a look followed me, in which astonishment mingled with mistrust. The places bore names, the meaning of which remained incomprehensible, just as the houses stood uninvitingly and dully in the monotonous landscape. Not only did they all look alike, but I soon thought I was riding in circles, caught in a space-time loop between Prewarborough and Boringstoke. Luckily I passed an ugly commercial area.

Erschienen / published in Titanic 7/2020

Instant-Fortbildung

Als ich das erste Mal in Rom war, verstand ich zwar nicht viel von dem, was ich da sah, aber ich fand es dennoch so großartig und überwältigend, dass ich mich ohne den Umweg eines Studiums augenblicklich in einen Kunsthysteriker verwandelte.

Instant training
When I was in Rome for the first time, I didn’t understand much of what I was seeing, but I found it so great and overwhelming that I instantly turned into an art hysteric without going through a course of study.

Erschienen / published in Titanic 5/2020

Pragmatismus

Die Oma einer Freundin pflegte in der Nachkriegszeit, als es nichts zu essen gab, ihren hungrigen Kindern einen pfiffigen Ausweg aufzuzeigen, wie sich die Lust aufs Essen leicht vergessen lasse: „Jetz hauma uns halt as Maul am Tischeck an!“ Und tatsächlich ist kaum etwas besser geeignet, den knurrenden Magen zu übertönen, als der Schmerzensschrei nach einer an der Tischkante blutig geschlagenen Lippe.

Pragmatism
In the post-war period, when there was nothing to eat, the granny of a friend used to show their hungry children a clever way to forget the desire to eat easily: „Let’s hit the mouth at the edge of the table!“ And indeed, hardly anything better suited to drown out the growling stomach than the cry of pain for a bloody lip.

Erschienen / Published in Titanic 4/2020

Lob des Defätisten

Neulich im Geschichtsunterricht ist mir ein Schüler so dermaßen auf die Nerven gegangen, dass ich ihm wegen fortgesetzter Lehrkraftzersetzung erst ein Referat über den Nationalsozialismus aufgebrummt und es ihm aber sogleich wieder erlassen habe, da eine Jugend, die so respektlos und autoritätsresistent ist, mir nicht wenig Hoffnung auf eine friedliche Zukunft gibt.

Praise of the defeatist
The other day in history lessons a student got on my nerves so badly that I gave him a lecture about National Socialism due to continued teacher disintegration only to exempt him from it immediately, because a youth which is so irreverent and resistant to authority gives me more than a little hope for a peaceful future. (untranslatable wordplay with the german words for teaching staff and Activities affecting armed forces)

Erschienen / Published in Titanic 3/2020